VOSS

Opel meldet sich als Sponsor in der Fußball-Bundesliga zurück

Die Adam Opel AG kehrt nach zehn Jahren mit Beginn der kommenden Saison 2012/13 in die Fußball-Bundesliga zurück. Der Automobilhersteller wird „Offizieller Premium-Partner“ von vier Erstliga-Clubs: Fortuna Düsseldorf, SC Freiburg, Bayer 04 Leverkusen und der 1. FSV Mainz 05. Zu den Aktivitäten zählen unter anderem Werbung auf Banden und Großbild-Leinwänden sowie in den Stadionmagazinen. Außerdem stellt das Unternehmen den Vereinen ausgewählte Opel-Modelle zur Verfügung, die Spieler und Funktionäre bei offiziellen Anlässen, aber auch im täglichen Betrieb nutzen werden.

„Für uns ist das der Einstieg in eine langfristige Strategie. Zahlreiche weitere Fußball-Aktivitäten werden folgen. Opel freut sich auf die Partnerschaft“, sagt Vorstandsvorsitzender Karl-Friedrich Stracke. Opel-Strategievorstand Dr. Thomas Sedran ergänzt: „Wir wollen an die erfolgreiche Zeit im Fußballsponsoring anknüpfen. Die langfristig angelegte Kooperation ist Teil unserer Strategie zur Stärkung der Marke Opel. Unsere Zusammenarbeit basiert auf vielen individuellen Bausteinen, die über ein gewöhnliches Leistungspaket weit hinausgehen.“

Für Opel stellen die Partnerschaften mit den Fußball-Bundesligaclubs ein Comeback als Sponsor im deutschen Sport dar. Opel galt bis 2002 als größter und erfolgreichster Sport- und Fußballsponsor in Europa. In den 1990er Jahren war das Unternehmen unter anderem FIFA- und UEFA-Sponsor sowie Partner renommierter Clubs und Teams wie FC Bayern München, AC Mailand, Paris Saint-Germain, IFK Göteborg und der niederländischen Nationalmannschaft. Mit dem deutschen Rekordmeister arbeitete Opel zwölf Jahre (1990 bis 2002) zusammen.

Info: www.opel.de

Comments are closed.