SIKO

Porsche-Museum präsentiert sich auf der „Retro Classics“

Das Museum der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, präsentiert sich erstmals mit einem eigenen Stand auf der Stuttgarter Automobilmesse „Retro Classics“. Die Architektur und das Farbkonzept des Museumsgebäudes am Porscheplatz werden dabei auf der 300 Quadratmeter großen Standfläche aufgegriffen.

„Mit unserem Museumsstand gehen wir neue Wege“, erklärt Achim Stejskal, Leiter des Porsche-Museums. „Wir werden eine Werkstatt errichten und Restaurationsarbeiten live vor den Augen der Messebesucher durchführen“, kündigt Stejskal an. Wie in der Museumswerkstatt, wo Besucher durch eine Glasfront den Porsche-Experten bei ihrer Arbeit an den Fahrzeugen über die Schulter blicken können, kann auch die Fertigstellung des Porsche 911 SC/RS mit der Fahrgestellnummer 001 auf dem Stand mitverfolgt werden. Der weiße Prototyp aus dem Jahr 1983 war vor allem in punkto Leichtbau seiner Zeit weit voraus: Kotflügel, Kofferdeckel und Türen bestehen aus Aluminium sowie der Stossfänger aus Glasfaserkunststoff. Das neue Standkonzept wird sich auch in der „gläsernen“ Werkstatt widerspiegeln. „Zwei Mechaniker werden an einer weiß gehaltenen Hebebühne und weißen Werkbänken arbeiten“, ergänzt Museumschef Achim Stejskal.

Darüber hinaus würdigt das Porsche-Museum mit drei besonderen Fahrzeugen das Jubiläum „60 Jahre Langstreckenerfolge“. Ein eigens eingerichteter Museumsshop soll ausgewählte Produkte zum Verkauf anbieten. Weiterhin bietet das Porsche-Museum 30-minütige Standführungen und Kinderaktivitäten an.

Die „Retro Classics“ findet vom 22. bis 25. März 2012 statt.

Info: www.porsche.de

Comments are closed.