SIKO

Sonderausstellung im Porsche Museum zeigt Fronthauben-Kunst

Das Porsche Museum in Stuttgart würdigt mit einer neuen Sonderausstellung „Colección Goméz“ 24 eher ungewöhnliche Kunstwerke. Bei den Exponaten, die bis zum 8. Januar 2012 präsentiert werden, handelt es sich um Gemälde aus Südamerika. Statt allerdings auf herkömmliche Kunstmaterialien zurückzugreifen, wurden Fronthauben des Sportwagens Porsche 911 GT2 als „Leinwand“ zweckentfremdet. Initiator des Projekts ist der Argentinier Jorge Gómez. Als Kunstliebhaber und gleichzeitig auch großer Anhänger der Marke Porsche, entwickelte er die Idee, seine zwei größten Leidenschaften zu kombinieren.

19 bedeutende Künstler aus Uruguay und Argentinien, darunter beispielsweise Pablo Atchugarry, Rogelio Polesello und Jorge Ferreyra Basso, folgten der Einladung Gomez, Porsche-Fronthauben ihre eigene Handschrift zu verleihen und sie zu gestalten. Von Zeit zu Zeit erfüllen die Kunstwerke sogar noch ihren ursprünglichen Zweck als Fronthauben, denn Gómez lässt sie mitunter auf seinen eigenen Porsche 911 GT2 montieren.

Info: www.porsche.de/museum

Comments are closed.