SIKO

Porsche plant Pavillon für die Autostadt in Wolfsburg

Porsche plant eine Präsentation des Sportwagenherstellers in der Autostadt in Wolfsburg. Dazu erweitert die Autostadt nach elf Jahren erstmals die Veranstaltungs- und Ausstellungsfläche des automobilen Themenparks um ein neues Gebäude im südöstlichen Teil des 25 Hektar großen Areals. Der Neubau soll die Bedeutung reflektieren, die Porsche als Beteiligung bereits heute hat und in Zukunft als Marke für den Volkswagen Konzern haben wird.

„Innerhalb der vergangenen elf Jahre haben wir die Autostadt mit ihrem Ansatz, Mobilität in allen Facetten zu vermitteln, zur weltweit führenden Automobildestination entwickelt. Bis heute haben wir rund 90 Prozent der Attraktionen und Angebote überarbeitet. Mit dem Porsche Pavillon wird eine automobile Kultmarke als große neue Attraktion für die Besucher der Autostadt künftig hautnah erlebbar“, sagt Otto Ferdinand Wachs, Geschäftsführer der Autostadt GmbH. „Gleichzeitig dokumentiert der Pavillon die historisch enge Verbindung zum Volkswagen Konzern. Klassiker von Porsche sind von Anbeginn fester Bestandteil in unserem ZeitHaus“, so Wachs weiter.

Der Porsche Pavillon entsteht im Zentrum der Autostadt, direkt an der die Stadt Wolfsburg prägenden Koller-Achse. Die Projektentwicklung erfolgt in enger Zusammenarbeit zwischen Porsche und der Autostadt mit den Büros Henn Architekten (Architektur) und HG Merz Architekten (Inszenierung). Die Bauarbeiten starten Anfang August 2011 und sollen im Frühjahr nächsten Jahres abgeschlossen werden.

Info: www.porsche.de www.autostadt.de

Comments are closed.