SIKO

Opel stellte Project Earth auf Gala in Berlin vor

Auf einer Pressekonferenz zur Cinema for Peace-Gala im Konzerthaus am Berliner Gendarmenmarkt stellte Opel das Project Earth vor. Es handelt sich dabei um eine Initiative zur Unterstützung herausragender Projekte, die die Erhaltung bedrohter Lebensräume und Ökosysteme in der Arktis, im Pazifik, in Brasilien und in Tansania zum Ziel haben. Dazu Alain Visser, Vorstand für Vertrieb, Marketing und Aftersales der Adam Opel AG: „Mit Project Earth leistet Opel einen aktiven Beitrag zum Schutz der Umwelt.“

Zu den Preisträgern des Abends zählte neben dem zweifachen Oscar-Gewinner Sean Penn die UN-Friedensbotschafterin und Tierschützerin Jane Goodall. Sie erhielt den Green Film Award aus der Hand von Alain Visser. Der Film „Jane’s Journey – die Lebensreise der Jane Goodall“ von Regisseur Lorenz Knauer zeigt die Geschichte einer faszinierenden Frau, die ihr Leben der Bewahrung der Natur gewidmet hat.

Die Stiftung Cinema for Peace fördert Filmprojekte, die sich mit Humanität und Umwelt befassen. Auf der Gala, die in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal stattfand, zeichnet eine internationale Jury die eingereichten Beiträge in unterschiedlichen Kategorien aus. Opel trat erstmals als Hauptsponsor auf.

Info: www.opel.de

Comments are closed.