SIKO

Live-Künstler sprayt Werbeplakat für Audi am Flughafen München

„Nichts ist inspirierender als ein weißes Blatt Papier“. Der Slogan des A7-Werbespots lieferte die Idee für eine Aktion: Auf einer weißen Fläche von 1.200 Quadratmetern entsteht am Flughafen München ein fotorealistisches Wandbild des Audi A7 Sportback. Der Berliner Fassadenkünstler Oliver Kray sprüht mit seinem dreiköpfigen Team das Auto detailgetreu auf eine komplett weiße Grundfläche; nur das Audi-Logo und die Headline sind aufgedruckt. Beginnend mit den Konturen formt sich innerhalb einer Woche die Heckansicht eines überlebensgroßen silbernen Sportback. Bis hin zu den Schattierungen muss jeder einzelne Schritt vorher genau geplant sein. Etwa zwölf Stunden am Tag arbeiten der Künstler und seine Helfer an dem Kunstwerk. Mit Hilfe eines Krans gelangt das Team um Kray an jede Stelle der weißen Fläche. Verbrauchen werden sie rund 200 Spraydosen Lack. Um den Speziallack bei Minusgraden flüssig zu halten, erwärmen Kray und sein Team die Dosen mit Wärmekissen in Pizzakartons.

Bereits im November schuf der Berliner Künstler sein erstes fotorealistisches Porträt des Audi A7 Sportback, damals in Berlin. Am Checkpoint Charlie besprühten er und sein Team eine 1.000 Quadratmeter große Fläche. Nach der Vollendung des Werks zeigte ein Film auf audi.tv seine Entstehungsprozess; auch auf dem Audi Facebook- und Youtube-Kanal sowie dem Audi Twitter-Account war er zu sehen. Auf youtube erhielt das Video 25 Auszeichnungen und gelangte innerhalb von sieben Tagen auf Platz 27 der meistgesehenen Videos. In den ersten Tagen schon war das Projekt Thema in rund 70 Internet-Blogs; täglich machten Passanten geschätzte 2000 Fotos.

Auf dem zentralen Forum des „München Airport Center“ können Passanten bis zum 23. Dezember dem Künstler bei der Arbeit zusehen. Die Aktion wird wieder filmisch dokumentiert: Über webcams ist der Entstehungsprozess rund um die Uhr per livestream auf audi.de zu verfolgen. Eine zusätzliche timelap-Kamera nimmt alle fünf Minuten ein Bild des Kunstwerkes auf – nach seiner Fertigstellung wird auf audi.tv im Zeitraffer zu sehen sein, wie das Auto an Kontur gewinnt. Fans können die Aktion auch über den Audi Facebook- und Youtube-Kanal sowie den Audi Twitter-Account begleiten.

Info: www.audi.de

Comments are closed.