SIKO

BMW verstärkt kulturelles Engagement

Auch dieses Jahr bietet „Oper für alle“ in München wieder ein Live-Konzert sowie die Live-Übertragung einer Opernaufführung unter freiem Himmel bei freiem Eintritt. Während das Konzert am 28. Juni 2009 stattfand, folgt die Inszenierung von Wagners „Lohengrin“ am 5. Juli.

Für höchsten Musik- und Bildgenuss bei der Live-Übertragung soll eine 56 qm große LED Leinwand sorgen. Der Höhepunkt des Abends ist dann stets der begeisterte Jubel der Zuschauer auf dem Max-Joseph-Platz, wenn sich alle Künstler auch draußen verbeugen. Für das Live-Konzert des Bayerischen Staatsorchesters wird auf dem Marstallplatz eigens eine Konzertmuschel aufgebaut, die mit 30 m Breite und 22 m Tiefe circa 65 t wiegt.

„Auf die fruchtbare Partnerschaft mit der Bayerischen Staatsoper ist die BMW Group sehr stolz. Sie steht exemplarisch für das nachhaltige kulturelle Engagement unseres Hauses“ freut sich Frank-Peter Arndt, Mitglied des Vorstandes der BMW AG.

Auch 2009 werden wieder über 20.000 Opernbegeisterte in München erwartet. Der Eintritt bei „Oper für alle“ ist dank BMW an allen Tagen wie immer frei.

Dieses Jahr wird das Format zum ersten Mal auch in Wien erweitert. Im Rahmen der Münchner Opernfestspiele 2009 wird die Premierenvorstellung der Oper „Lohengrin“ ebenfalls am 5. Juli im Zuge des Filmfestivals auf den Wiener Rathausplatz ab 21.30 Uhr übertragen. Nikolaus Bachler, neuer Intendant der Bayerischen Staatsoper in München, grüßt mit dieser Aufführung aus seinem neuen Haus seine alte Wirkungsstätte – und wird das Publikum am Wiener Rathausplatz auch vor der Übertragung aus München persönlich begrüßen.

„Die Erfolge von ‚Oper für alle‘ scheinen inzwischen beinahe schon selbstverständlich. Zehntausenden begeisterten Besuchern wird die Hemmschwelle vor Kunstgenuss auf höchstem Niveau genommen. Wenn in Österreich nun weitere Opernfreunde hinzukommen, dann sind wir stolz auf den Erfolg eines Formats, das unser Unternehmen mit aus der Taufe heben durfte“, kommentiert Maximilian Schöberl, BMW Group, Bereichsleiter Konzernkommunikation und Politik.

2007 etablierten die Staatsoper Unter den Linden und BMW Berlin das Format auch in der Hauptstadt. Bei „Staatsoper für alle“ 2009 steht am 29. August 2009 um 17 Uhr die audio-visuelle Live-Übertragung von Richard Wagners „Tristan und Isolde“ in der Inszenierung von Harry Kupfer auf dem Programm. Wie im letzten Jahr wird zur Saisoneröffnung der Staatsoper Unter den Linden ein Open-Air Konzert zu freiem Eintritt stattfinden. Am Sonntag, 30. August 2009 wird mit dem Live-Konzert von Peter I. Tschaikowsky „Romeo und Julia“ um 16 Uhr auf dem Bebelplatz geboten. Beide Veranstaltungen werden von Generalmusikdirektor Daniel Barenboim dirigiert.

Info: www.bmwgroup.com

Comments are closed.