SIKO

Premiere für Veranstaltungshalle „Hafen 1“ in der Autostadt

In wenigen Tagen startet das renommierte Tanzfestival Movimentos in Wolfsburg und geht erstmals in der neuen Veranstaltungshalle „Hafen 1“ der Autostadt über die Bühne. Das Bauprojekt „Hafen 1“ erlebt damit vom 19. Juli bis 25. August seine erste Bewährungsprobe. Anschließend soll die Eventlocation am Nordufer des Wolfsburger Hafens, die bis zu 1.400 Sitzplätze bietet, sowohl für interne als auch externe Veranstaltungen genutzt werden. Geplant ist unter anderem, hier die Weltpremiere des nächsten VW Golf durchzuführen. Möglich sind aber ebenso Mitarbeiterveranstaltungen, Kongresse, Tagungen und Galas.

Der moderne Bau ist bereits vom Wolfsburger Bahnhof aus sichtbar und von dort fußläufig erreichbar. Er fügt sich in die moderne Architektur der Autostadt und des Ritz-Carlton ein. Im Inneren besticht der Neubau mit puristischer Ästhetik, Beton, Stahloberflächen und Glaselementen. Der Zugang erfolgt über die Autostadt, wo ausreichend Parkplätze vorhanden sind.

„Die hohe Fensterfront des Foyers und die Terrasse zum Hafenbecken garantieren eine hohe Aufenthaltsqualität“, so Claudius Colsman, Geschäftsführer der Autostadt. „Der Empfangsbereich und das großzügige Foyer im ersten Obergeschoss mit einer Fläche von 500 Quadratmetern bieten einen attraktiven Blick auf die Autostadt, die Stadt Wolfsburg sowie das Volkswagen Werk.“

Die große Veranstaltungshalle von „Hafen 1“ stellt eine Fläche von 1.650 qm zur Verfügung. Die Raumhöhe beträgt 16 m, mit Schnürboden sogar 23 m. „Unser Ziel bei der Projektierung waren vielfältige Nutzungsmöglichkeiten für die Halle“, so Colsman. Deswegen sind die Räume variabel in der Anordnung und können entsprechend zu den Veranstaltungsformaten angepasst werden. Das gilt auch für Tribüne und Bühne. Für die Anlieferung von Technik und Dekorationen ist ein Lastenaufzug vorhanden.

Tagungsräume mit flexiblen Größen durch mobile Trennwände gibt es auf drei Ebenen: im Erdgeschoss 5 x 50 qm bis 1 x 250 qm sowie im 1. OG und 2. OG jeweils 3 x 90 qm bis 1 x 270 qm. Veranstalter können „Halle 1“ sowohl mit Ausstattung als auch „nackt“ mieten. Das Catering übernimmt die Autostadt, eine Großküche ist im Gebäude vorhanden. Wahlweise sorgt das Team der Autostadt sogar für die Programmplanung.

Einen niedrigen zweistelligen Millionenbetrag, so Autostadt Sprecher Tobias Riepe, wird „Hafen 1“ den VW-Konzern als Bauherrn am Ende gekostet haben. „Wir hatten in der Autostadt aber schon lange den Bedarf nach einer zusätzlichen Eventlocation, die sich sowohl für interne als auch für externe Veranstalter nutzen lässt. Das Geld ist daher gut angelegt.“

Buchungen für „Hafen 1“ sind ab sofort möglich, für 2019 ist die Halle aber jetzt schon „quasi ausgebucht“.

Info: www.autostadt.de

Comments are closed.