SIKO

Café Schmus im Jüdischen Museum Berlin als Eventlocation nutzbar

Das Museumscafé mit dem neuen Namen Café Schmus ist nach umfangreichen Umbauarbeiten für die Öffentlichkeit wieder geöffnet. Kofler & Kompanie, einer der renommiertesten Caterer Deutschlands, ist hier bereits seit September 2011 für die gastronomische Betreuung zuständig. Das Café im größten jüdischen Museum Europas ist auch ohne Museumsticket zugänglich.

Schon bei der Namensgebung hat sich Kofler & Kompanie an das jüdische Umfeld angepasst. So heißt „Schmus“ oder „schmisen“, „schmusen“, je nach jiddischem Dialekt, „sich unterhalten“, „miteinander reden“, „sich etwas erzählen“. Mit dem neuen Namen soll ein Ort für einen „Kaffeeklatsch“ assoziiert werden, ein Ort, an dem man bei einer Tasse Tee oder Kaffee eine Pause macht und das Gesehene besprechen kann. Die Namensgebung soll etwas Leichtes und Unbeschwertes ansprechen, ohne dass gewichtige Geister der jüdischen Geschichte beschworen werden.

Das Café Schmus befindet sich im Altbau des Jüdischen Museums Berlin direkt neben dem lichtdurchfluteten Glashof und grenzt an einen weitläufigen Garten, im Sommer eine Oase im Großstadttrubel: 3.000 Quadratmeter mit Laubengang und Liegestühlen, Wiesen mit Zieräpfelbäumen und einem Platanenwäldchen. Beide Orte werden vom Café bespielt.

Die exklusiven Räumlichkeiten stehen außerdem für Events zur Verfüung. Kofler & Kompanie ist bevorzugter Cateringpartner des Hauses. „Wir blicken auf eine große Anzahl erfolgreicher Veranstaltungen mit Kofler & Kompanie zurück“, sagt Börries von Notz, Geschäftsführender Direktor des Jüdischen Museums Berlin. Nicht zuletzt eignet sich der von Daniel Libeskind entworfene Glashof des Museums für Tages- und Abendveranstaltungen mit bis zu 650 Personen. Außerdem ist es möglich, die Caféflächen abends außerhalb der Museums-Öffnungszeiten exklusiv für Veranstaltungen zu mieten.

Dazu KP Kofler von Kofler & Kompanie: „Museumsgastronomie spielt für Kofler & Kompanie schon seit mehreren Jahren eine bedeutende Rolle. So sind wir in Berlin neben dem Café Schmus im Jüdischen Museum auch im Zeughaus im Deutschen Historischen Museum und im Bodemuseum für die gastronomische Betreuung der Cafés zuständig sowie Cateringpartner für Veranstaltungen in diesen Locations.“

Info: www.koflerkompanie.com

Comments are closed.