SIKO

Metropolis Halle Babelsberg bietet mehr als 3.000 qm Eventfläche

Vor gut zwei Jahren wurde vor den Toren Berlins in Potsdam die Metropolis Halle als reine Eventlocation im Filmpark Babelsberg eröffnet. Mit der Eröffnung der Halle begann für den größten filmhistorischen Erlebnispark Deutschlands die nächste Etappe seiner Geschichte. Zugleich eröffnete die Halle auch der Medienstadt, die mit über 3.000 Mitarbeitern einer der wichtigsten filmwirtschaftlichen Standorte Europas ist, neue Entwicklungsmöglichkeiten. Der Name der Halle erinnert an den Film „Metropolis“ von Fritz Lang, der 1926 in den Babelsberger Filmstudios entstanden ist und der in einer futuristischen Megastadt spielt. Die Architektur der Metropolis Halle lehnt sich an die der Filmstudios der Gründerzeit an.

Das Atelier mit einer Raumhöhe von 14 Metern verfügt über eine Studiofläche von 3.038 qm. Bei Konzerten fasst die Halle bis zu 5.000 Personen. Durch eine Trennwand kann das Großatelier „halbiert“ werden. Im verglasten Foyer mit Blick auf den „Vulkan“, eine beliebte Attraktion der Filmstadt, stehen 1.000 qm Fläche für Ausstellungen, Präsentationen, als Treffpunkt, Bar- oder Pausenbereich zur Verfügung. Die Türen führen zum Vorplatz des Vulkans, einer Showarena für 2.500 Gäste.

900 Parkplätze stehen an der Halle zur Verfügung. S-Bahn, Regionalbahn und Busse halten in

unmittelbarer Nähe, ein Hubschrauber kann vor der Tür landen. Die Metropolis Halle bietet die Möglichkeit, auch wirtschaftlich relevante Veranstaltungen von nationaler Bedeutung wie Kongresse, Filmpremieren, Ausstellungen und Preisverleihungen in der Medienstadt durchzuführen. Dazu zählte beispielsweise die Bambi-Verleihung.

Info: www.metropolis-halle.de  www.filmpark.de

Comments are closed.